Sammelstellen für Hilfsgüter

Zürich-Höngg

Jakob und Nelly Albisser
Hohenklingenstr. 21, 8049 Zürich
Tel. 044 341 20 81
Natel 079 406 54 20

 

Wetzikon

Beat und Nicole Pfiffner
Schönenwerdstrasse 43
8620 Wetzikon
Tel. 043 497 09 25

 

Mönchaltorf

Gottfried und Gudrun Schmid
Im Lindhof 12
8617 Mönchaltorf
Tel. 044 948 11 75

 

 

 

contentmap_module

 


Merkblatt Hilfsgüter

Merkblatt herunter laden...

Wir sammeln gebrauchte, gut erhaltene und saubere:

  • Sommer- und Winterkleider, Unterwäsche, Schuhe
  • Kinderbekleidung, Spielzeug, Plüschtiere, Kinderwagen, Kindersitze für Auto
  • Betten, Matratzen (in Plastik verpackt), Bettwäsche, Decken, Kopfkissen, Wolldecken
  • Geschirr (möglichst komplett), Kochtöpfe
  • Stühle, Tische
  • Krücken, Rollstühle, Rollatoren, Hebevorrichtungen für Kranke
  • Briefmarken (auch Sammlungen)

In Bananenschachteln (inkl. Deckel) oder Abfallsäcke verpacken. Für Ihren Beitrag an die Transportkosten (CHF 3.- pro Sack/Schachtel) sind wir Ihnen sehr dankbar.

  


Nach Absprache:    

  • Werkzeuge (allg. und für Garten)
  • Schulmöbel (Stühle, Tische, Tafeln), Bürocontainer
  • Esstische (keine Bürotische), Bettsofas
  • Baumaterial, Türen, Fenster, Lavabo, WC, Duschen, Wannen
  • Heizgeräte, Holzherde, Radiatoren, benzinbetriebene und elektrische Maschinen
  • Elektronische Geräte (Waschmaschinen [nicht älter als 2 Jahre], Mikrowellen, Kaffeemaschinen), kleine Lampen (gut verpackt)
  • Computer (mindestens Windows 10), LCD-Monitore, Drucker, Scanner, Kopierer, Büromaterial
  • Velo, Zelte, Lagermaterial
  • Nähmaschinen, Nähzeug
  • Musikinstrumente
  • Spitalbetten, medizinische Geräte, Verbandsmaterial

 


Was wir nicht annehmen können:       

  • Offene Tragtaschen oder Säcke
  • Computerbetriebssystem älter als Windows 10 / Schreibmaschinen
  • Unterhaltungselektronik
  • Deutschsprachige Bücher/Literatur
  • Fehlerhafte, beschädigte, rostige oder defekte Artikel und Apparate

 

Das unabhängige Gütesiegel der Stiftung Ehrenkodex attestiert eine umfassende Qualität der Arbeit sowie einen sorgsamen Umgang mit Spendengeldern.